Tech & Nature

Wiener Startup

Zirp: Insektenburger schaffen Markteintritt in Billa-Märkte

Die Gründer von Zirp @Raphael
Die Gründer von Zirp @Raphael Just

Zirp Insects ist eines der bekanntesten Insekten-Startups in Europa und bietet bisher vor allem Knabber-Insekten und Sportnahrung an. Seit Kurzem sind sie aber nun mit einem weiteren Produkt am Start. Mit dem Eat for Future Burger Patty hat das Wiener Startup ein Burger Patty entwickelt, welches den eigenen Angaben nach zu knapp 40 Prozent aus Buffalowürmern besteht. Neben pflanzenbasierten Alternativen will das Startup so eine weitere nachhaltigere Option zu traditionellen Fleischburgern anbieten. Das konnte nun auch die erste Supermarktkette überzeugen. So ist das Zirp Burger Patty nun in über 800 Billa und Billa Plus Märkten in ganz Österreich erhältlich.

Buffalowürmer, Champions & Erbsenprotein

Seit zwei Jahren arbeitete das Wiener Startup Zirp Insects den eigenen Angaben an dem neuen Produkt, nun ist es geschafft. Die Erleichterung ist entsprechend groß. „Das war aufregende Pionierarbeit.“, so Christoph Thomann, Founder und CEO von Zirp Insects, „Insekten eignen sich ausgezeichnet zur Weiterverarbeitung. Sie haben eine dezent-nussige Geschmacksnote und lassen sich vermahlen sehr gut in beliebte Rezepturen integrieren.“

Das Eat for Future Burger Patty besteht neben den Buffalowürmern außerdem aus Champignons und Erbsenprotein und soll so dem Geschmack von Fleisch ähneln, so die Angaben von Zirp. Letzten Endes ist der Insektenburger eine neue, eigene Kategorie, die sich auch geschmacklich von plant-based Produkten abhebt.“, so Thomann.

Zebras & Unicorns: Heuschrecke, Mehlwürmer – Insekten als Protein der Zukunft

Novel Food Regulierung im Mai

Möglich macht das vor allen Dingen eine entsprechende rechtliche Regulierung seitens der EU heuer im Frühjahr. Im Mai 2021 erfolgte die Erstzulassung des Mehlwurms als neuartiges Lebensmittel (Novel Food) durch die EFSA (Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit). Dadurch kam es auch in Österreich zu einer entsprechenden Anpassung des Rechtsrahmens für die Nutzung aller noch in Zulassung befindlicher Insektenarten als Zutat in verarbeiteten Lebensmitteln, so Zirp. „Eigentlich ist an Insekten als Lebensmittel gar nichts neu. Diese sind in vielen Kulturkreisen seit jeher ein alltägliches Lebensmittel.“, so Thomann. „Dass nun auch in Europa Rechtssicherheit herrscht, gibt uns nun endlich grünes Licht, unser zukunftsfähiges Burger Patty, einem breiten Publikum zugänglich zu machen.“

Die Zirp Burger Pattys wird es nun österreichweit in allen Billa und Billa Plus Märkten geben. Da werden sie in 200 Gramm Packungen mit je zwei Stück gekauft werden können.

Mehr Tech & Nature

Startup-News by

Weiterlesen