Tech & Nature

Kooperation

Wandel: Traditions-Schnitzel-Restaurant Figlmüller nimmt vegane Schnitzel von Schweizer Startup ins Menü auf

Planted-Schnitzel © Lukas Lorenz
Planted-Schnitzel © Lukas Lorenz

Vegane Fleischalternativen liegen in Österreich massiv im Trend. Laut einer Umfrage des Marktforschungsinstitut Kantar im November interessieren sich 76 Prozent der Bevölkerung für fleischfreie Ernährung (Tech & Nature berichtete). Nun hält veganes Fleisch auch bei einem Urgestein der Wiener Küche Einzug. Das Traditionsrestaurant Figlmüller, das nach eigenen Angaben die „Heimat des originalen Wiener Schnitzels“ ist, bietet ab jetzt das vegane Schnitzel des Schweizer Herstellers Planted an.

Studie: Interesse der Österreicher an veganer Ernährung wächst

„Zeitgemäße Neuinterpretation“

„Unser Ziel war es, eine echte Alternative und ein neues Angebot für all unsere Gäste zu schaffen. Entstanden ist eine zeitgemäße Neuinterpretation unseres geliebten Wiener Schnitzels. Mit Planted haben wir den perfekten Partner für dieses wichtige Projekt gefunden. Gemeinsam bleiben wir unserem Versprechen treu: Figlmüller macht das beste Schnitzel Wiens – nun nicht mehr nur aus tierischem, sondern auch aus pflanzlichem Fleisch“, so Hans Figlmüller junior und sein Bruder Thomas Figlmüller, die Geschäftsführer der Figlmüller Group.

Bei Planted handelt es sich um ein 2019 gegründetes Startup, das vegane Fleischalternativen auf Erbsenbasis herstellt. Neben verschiedenen Proteinen fügt die Jungfirma ihren Produkten Pflanzenfasern bei. Das soll eine ähnliche Struktur wie bei echtem Fleisch garantieren. Im Jänner hatte Planted seinen Start in Österreich, die Produkte sind seitdem schon bei der Supermarktkette Spar erhältlich (Tech & Nature berichtete).

Planted: Schweizer Startup bringt neue Fleischalternative nach Österreich

Planted wollte in „Schnitzelhauptstadt Wien“

Für das Schnitzel verwendet Planted nach eigenen Angaben die Pflanzenproteine von Erbsen, Sonnenblumenkernen und Hafer. Diese Proteine erhitzt das Startup in einem speziellen Prozess stark, um eine authentisch wirkende Faserstruktur zu erreichen. Laut Planted ist es so gelungen, ein veganes Fleischstück aus „einem Faserstück“ zu entwickeln. Wie alle Produkte des Startups enthalte das Schnitzel keine Zusatzstoffe.

„Als wir es geschafft haben, ein pflanzliches Schnitzel aus nur einem Faserstück zu produzieren, stand für uns fest, dass wir mit dieser Innovation unbedingt nach Österreich müssen. Und wohin, wenn nicht in die Schnitzelhauptstadt Wien. Für uns ist es eine tolle Bestätigung, dass mit Figlmüller nun auch die beste Adresse für Schnitzel auf Planted setzt“, erklärt Pascal Bieri, Co-Gründer des Jungunternehmens.

Mehr Tech & Nature

Startup-News by

Weiterlesen