Tech & Nature

CO2-Emissionen

Torched Earth Ale: US-Bier warnt mit „schrecklichem“ Geschmack vor Klimawandel-Folgen

"Torched Earth Ale" © New Belgium Brewing
"Torched Earth Ale" © New Belgium Brewing

Umweltverschmutzung wirkt sich auf unterschiedliche Arten stark auf die Landwirtschaft aus. Längere Dürreperioden in vielen Ländern vernichten zunehmend Ernten, außerdem können Emissionen von Treibhausgasen wie CO2 den Geschmack von Zutaten für Nahrungsmittel verderben. Mit einem neuen, besonders rauchig schmeckenden Bier namens „Torched Earth Ale“ will die US-Brauerei New Belgium Brewing auf diese Problematik aufmerksam machen. Das Unternehmen beschreibt den Geschmack des Getränks als „schrecklich“ und warnt vor einer bitteren Zukunft für die gesamte Branche, wenn Emissionen nicht reduziert werden. Ob das Bier tatsächlich als abschreckende Maßnahme funktioniert oder nur als Marketing-Gag, ist noch fraglich.

Warnung für Kunden und Unternehmen

„Wir haben das Torched Earth Ale gebraut, um zu zeigen, wie die Zukunft von Bier aussieht, wenn der Klimawandel ungehindert fortschreitet. Darin enthalten sind Zutaten, die in einer von Emissionen verwüsteten Welt verfügbar wären“, heißt es von New Belgium Brewing. Laut der Brauerei besteht das Bier aus geräuchertem Wasser, Getreide, das gegen Dürre resistent ist, lagerstabilen Extrakten sowie Löwenzahn. Das Ergebnis sei eine dicke, dunkle Flüssigkeit, deren rauchiger Geschmack sehr unangenehm sein soll.

Australische Brauerei bietet Gratis-Bier für überschüssige Solarenergie

Das „schreckliche“ Bier soll nicht nur für Kunden eine Warnung sein, sondern auch für Unternehmen. Vor allem in der Bierbranche seien Initiativen für die Reduzierung von Treibhausgas-Ausstößen von lebenswichtiger Bedeutung. Der Anbau von Zutaten wie Hopfen oder Gerste verschiebe sich durch den Klimawandel zunehmend in andere Weltregionen. Ohne eine Wende in der Industrie könnten Brauereien bald vor dem Ruin stehen. Interessierte in den USA können das Bier in online in Form von zwei Viererpackungen zum Preis von 39,99 Dollar erstehen. Jedoch erwartet New Belgium Brewing keinen besonders hohen Umsatz durch das rauchige Getränk.

Brauerei hat eigenen Klimaplan

In einer Kampagne namens „Last Call for Climate“ ermutigt New Belgium Brewing Biertrinker dazu, andere Brauereien zu einem klaren Klimaschutzplan bis zum Jahr 2030 aufzufordern. Das Unternehmen hat selbst bis zu diesem Zeitpunkt vor, komplett klimaneutral zu werden. Beispielsweise treibt New Belgium Brewing nach eigenen Angaben seine Standorte verstärkt mit Solarpanels an und stattet seine Lieferwage-Flotte mit Elektroautos aus. Auch investiere die Firma in Initiativen zur Reduzierung der Treibhausgasemissionen. Schwer zu sagen ist, wie erfolgreich das Unternehmen mit seinen öffentlichkeitswirksamen Aktionen sein wird.

Mehr Tech & Nature

Startup-News by

Weiterlesen