Tech & Nature

V-Label-Awards 2021

Spirulix: Algenmüsli zu einem der weltbesten Snacks gekürt

Algenbauer Karl Pfiel auf seiner Algenfarm © Spirulix
Algenbauer Karl Pfiel auf seiner Algenfarm © Spirulix

Sie sind grün, haben eine weiche Konsistenz und schmecken nach Meer – bei Algen als Nahrungsmittel scheiden sich zumindest in unseren Breitengraden bisher die Meinungen. Das österreichische Food-Startup Spirulix hat Algen für sich entdeckt und konnte mit seinem Algen-Müsli nun eine internationale Jury überzeugen.

Bei den internationalen V-Label-Awards 2021, eine Preisverleihung für rein pflanzliche Produkte, konnte sich das österreichische Food-Startup den ersten Patz in der Kategorie „Süßigkeiten und Snacks“ sichern, so Spirulix in einer Pressemitteilung. Laut den offiziellen Ergebnissen teilt sich Spirulix den ersten Platz mit dem Bio-Kaugummi Chicza aus Mexiko und Icome Leone aus Slowenien, die Eiscreme auf Kokosmilchbasis herstellen.

Spirulix: Agrar-Startup produziert Algen-Snacks auf eigener Algenfarm in Niederösterreich

Spirulix erhält Promotion und Lizenz

Mit seinem Algen-Müsli konnte sich Spirulix gegen knapp 600 Unternehmen aus 36 Ländern durchsetzen. Wichtigste Zutat für das Knuspermüsli ist die Mikroalge Spirulina, die der Gründer Karl Pfiel auf einer eigenen Algenfarm in Reidling, mitten in Niederösterreich, züchtet. Laut Angaben von Spirulix enthält die Alge wichtige Nährstoffe wie Eisen, Magnesium und B-Vitaminen. Neben Müsli bietet das Food-Startup auch noch Cracker, Nougat und Nahrungsergänzung auf Spirulina-Basis an.

Die Gewinner der Auszeichnung können laut V-Label ihren Erfolg mit einem speziell für diesen Anlass entworfenen Logo kommunizieren. Zudem werden sie aktiv über die eigenen Kanäle von V-Label und über die Kanäle seiner Partner beworben. Weiterhin erhält Spirulix eine V-Label-Lizenz für ein Jahr, ein Medienpaket zur Verbreitung ihres Erfolgs, Trophäen und Bargeld zur Unterstützung von Wohltätigkeitsorganisationen ihrer Wahl.

Zebras & Unicorns: Wie Spirulix die Alge als Future Food bekannt machen will

Dass aus dem Supermarkt bekannte gelb-grüne V-Label ist eine vegane und vegetarische Handelsmarke in den Bereichen Lebensmittel und Kosmetik. Die seit 1996 bestehende Marke ist in 50 Ländern vertreten. Mehr 40.000 Produkte wurden insgesamt als vegetarisch oder vegan zertifiziert wurden. Ziel der V-Label-Awards 2021 war es, Produkte in der pflanzlichen Industrie hinsichtlich Geschmack, Qualität, Innovation und Nachhaltigkeit auszuzeichnen. Zuden Jurymitglieder gehörten laut eigenen Angaben unter anderem Renato Pichler (CEO V-Label GmbH), Felix Hnat (Europäische Vegetarische Union) und Lucy Danziger (SELF Mgazine).

Mehr Tech & Nature

Startup-News by

Weiterlesen