"Sonnenkraftwerk Niederösterreich"

Solarstrom: Bürgerkraftwerke Niederösterreichs nach 13 Minuten ausverkauft

© SCIENCE IN HD ON UNSPLASH
© SCIENCE IN HD ON UNSPLASH

Solche Erfolgsnachrichten kommen meist nur in der Musikwelt vor. Nur 13 Minuten nach Start des “Sonnenkraftwerks Niederösterreich” waren alle zum Start verfügbaren 2.500 Paneele reserviert. Das Land Niederösterreich will 150 geeignete Landesgebäude mit einer Solaranlage ausstatten und finanziert das mit dem nach eigenen Angaben größten Photovoltaik-Bürgerbeteiligungsprojekt Europas. Zum Start Mitte November gab es die Möglichkeit sich an den Standorten Landhaus St. Pölten, LK Hochegg, LK Mauer, PBZ Gänserndorf und PBZ Schrems zu beteiligen. In 13 Minuten waren so nach Angaben des Landes Niederösterreich drei Millionen Euro umgesetzt. 

1,75 Prozent Rendite erhält jeder Investor

Nach Aussagen der Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner bei einer Pressekonferenz im Oktober, liegen insgesamt die Investitionskosten für die Solaranlagen etwa bei 46 Millionen Euro. Bürgerinnen und Bürger können bis zu fünf Anteile an dem Bürgerkraftwerk im Rahmen des Projekts „Sonnenkraftwerk Niederösterreich“ erwerben. Insgesamt werden 50.000 Paneele vergeben. Eins kostet rund 900 Euro und die jährliche Rendite beträgt 1,75 Prozent. Wer 5 Anteile um jeweils 900 Euro erwirbt und damit insgesamt 4.500 Euro investiert, erhält über zehn Jahre jährlich rund 494 Euro ausbezahlt – darin enthalten ist nicht nur die Rendite, sondern auch ein Leasingentgelt, dass das Land den Teilnehmern pro Paneel bezahlt.

Land Niederösterreich will Solaranlagen per Crowdinvesting finanzieren

Crowdinvesting bis 2024 geplant

Die Landesregierung zeigte sich erfreut über den großen Zuspruch der Crowdinvesting-Aktion und sichert weitere Verfügbarkeiten zu: „Jede und jeder, der sich am Sonnenkraftwerk Niederösterreich beteiligen möchte, soll die Möglichkeit bekommen. Wir haben noch vieles vor, und gestern gab es die ersten Paneele der geplanten 50.000. In den nächsten Monaten werden nach und nach neue Standorte angeboten und sobald ein Kraftwerk ausfinanziert ist, beginnt der Bau der jeweiligen Photovoltaik-Anlage“, versichert LH-Stellvertreter Stephan Pernkopf. Bis 2024 sollen regelmäßig neue Standorte von Photovoltaik-Anlagen online zum Verkauf gestellt werden. 

 

Mehr Tech & Nature

Startup-News by

Weiterlesen