Tipp & Interview

Secret Club of Kindness: Ein Kinderbuch, in dem Güte die Welt rettet

"Der geheime Club der guten Herzen" erscheint auf Deutsch, Englisch und Kroatisch © Kindkind.club
"Der geheime Club der guten Herzen" erscheint auf Deutsch, Englisch und Kroatisch © Kindkind.club

Nach wie vor sind in fast allen Branchen Chefinnen in der Minderzahl und Vorstandsetagen überwiegend männlich besetzt. Dabei gibt es mittlerweile viele Studien, die belegen, dass vielfältiger zusammengesetzte Teams nachhaltigere Ergebnisse liefern und Unternehmen mit diversen Chefetagen auch wirtschaftlich besser performen.

Die Ursachen für das Ungleichgewicht sind vielfältig – einer der Gründe liegt aber nach wie vor in gesellschaftlich tief verwurzelten Rollenbildern. Eltern stehen oft vor dem Problem: Wo sind sind die Vorbilder für Kinder, die die Welt in Zukunft gerechter und nachhaltiger gestalten sollen? Damit haben sich auch die Autorinnen Marijeta Duvnjak und Sandra Čuljak sowie die Illustratorin Valentina Supanz Marinić auseinandergesetzt und ein Buch rund um die drei Heldinnen Zuri, Phia und Kiri entworfen: Der geheime Club der guten Herzen, The Secret Club of Kindness oder auf Kroatisch Tajni Club dobrih srca. Ein Buch, in dem Superheldinnen Meere von Müll befreien und Liebe und Toleranz Superkräfte sind. Den Verkauf wollen die Initiatorinnen über eine Crowdfunding-Kampagne auf Kickstarter ankurbeln.

Tech & Nature: Wie seid ihr auf die Idee zu The Secret Club of Kindness gekommen?

Marijeta Duvnjak: Die Idee zum Buch kam, als meine dreijährige Tochter zu einem Kindergeburtstag eingeladen wurde, dessen Motto Superhelden/Superheldinnen waren. Bei der Suche nach einer Verkleidung habe ich festgestellt, dass die Auswahl von Kostümen für Mädchen sehr eingeschränkt ist. Ich habe das gesamte Internet durchforstet, da ich es einfach nicht wahrhaben wollte, dass die Welt bestimmt, dass wir Mädchen immer nur Prinzessinnen sind, während die Rolle der Superhelden für Jungs reserviert ist. Doch leider hat meine Suche zu keinem anderen Schluss geführt und daher wurde in meinem Kopf die Idee dreier Superheldinnen geboren – Zuri, Phia und Kiri.

Aber das war erst der Beginn der Geschichte. Ich habe über die Bereiche nachgedacht, die heute aus einer erzieherischen Perspektive für Kinder am wichtigsten sind und habe auf diese Art ihre Superkräfte mit einer Geschichte über Güte (kindness) gegenüber der Umwelt, Menschen, Tieren und sich selbst verbunden.

Hier geht es zur Website rund um das Buch

2020 hat viele Kinder sicher besonders verunsichert – Coronavirus, in Österreich gab es erstmals einen Terroranschlag. Wie kann man Kindern aus deiner Sicht wieder Mut schenken?

Ja, dieses Jahr ist auch für Kinder besonders schwer, sie müssen sich mit neuen Realitäten abfinden, die ihnen praktisch über Nacht aufgezwungen wurden. Aber was dieses Jahr ebenso mit sich gebracht hat, ist die Verbundenheit der Menschen mit der Natur. Ein Aufenthalt in der Natur war oft die einzige Option, um rauszukommen, aber nicht nur das, ebenso ist auch das Bewusstsein über den Einfluss, den wir Menschen auf die Natur ausüben gewachsen.

Viele haben begonnen, über ihren eigenen Einfluss auf den Umweltschutz nachzudenken. Und hier liegt auch auf eine gewisse Art die Antwort auf meine Frage, man muss Kindern von diesem einfachen Prinzip der Güte in jedem ihrer Lebensbereiche erzählen. So einfach das auch klingen mag, aber wenn wir alle kollektiv diesem Prinzip folgen, und zwar nicht nur der Umwelt gegenüber sondern auch gegenüber anderen Menschen und uns selbst, kann die Welt tatsächlich besser werden.

Denn wenn wir den Rahmen des Jahres 2020 verlassen, gab es auch davor bereits so vieles in der Welt, das einen negativen Einfluss auf Kinder hatte – Bullying, das wir leider bereits im Kindergartenalter sehen können, Ungleichheit und die Nichtakzeptanz von Diversität, eine leidende Umwelt usw. Daher müssen wir Kinder stets ermutigen, immer den Weg des Guten zu beschreiten und auf diese Art auch ihr Bild von der Zukunft stärken.

Forscher: Kinder haben höheren IQ, wenn sie in grüneren Städten leben

Welche Macht können Kinderbücher aus deiner Sicht in diesem Zusammenhang haben?

Jedes Medium, dem Kinder ausgesetzt sind, sollte darüber nachdenken, welche Botschaft es sendet und welchen Einfluss diese Botschaft auf Kinder ausübt. Zum Glück gibt es so viele wundervolle Kinderbücher am Markt, von denen die meisten gute und mutige Botschaften vermitteln. Kinder sind (das hoffe ich) zuerst mit Büchern konfrontiert, bevor sie die neuen Technologien kennenlernen und die Botschaften, die ihnen ihre Eltern vorlesen, bleiben wirklich in ihnen erhalten, und wir bemerken häufig ihr Bedürfnis, sich mit den Figuren zu identifizieren. Und das ist die Rolle eines jeden Buches. Mit seinen Botschaften aus den Kleinen schließlich mutige und gute Menschen zu machen, die ihre eigene Wichtigkeit in der Welt um sich herum erkennen.

Marijeta Duvnjak hatte die Idee zu "Der geheime Club der guten Herzen" © Kindkind.club
Marijeta Duvnjak hatte die Idee zu „Der geheime Club der guten Herzen“ © Kindkind.club

In eurem Buch spielen drei Superheldinnen die Hauptrolle – ist das Buch auch für kleine Prinzessinnen und Feuerwehrmänner geschrieben?

Wir können sie sinnbildlich als Feuerwehrleute mit Krone und Umhang bezeichnen, denn ihre Kräfte löschen die Feuer des Bullyings und der Ungleichheit und retten den Planeten. Also-ja, natürlich. Das ist ein Buch für alle. Mein Wunsch war es, Mädchen mitzuteilen, dass sie Prinzessinnen sein können, wenn sie das wünschen, aber dass sie ebenso auch Superheldinnen sein können, oder beides. Diese Geschichte ist mehr als eine Geschichte über Ungleichheit. Sie spricht davon, durch eine Synergie aller, der Mädchen und der Jungen, ein Prinzip zu verwirklichen, das die Welt verändern kann – das Prinzip der Güte. Ich bin überzeugt, dass wir uns alle darauf einigen können, dass dieses Prinzip nicht nur für ein Geschlecht reserviert ist, und dass es sich durch Teilen weiterverbreitet (multiplies with sharing).

Beat3: Österreicher bauen eine Klimaschutz-App für Kids

Früher haben Helden immer Bösewichte bekämpft – welche Aufgabe erfüllen junge Heldinnen heute?

Zuri kannst du neben dem Meer, den Flüssen oder den Seen finden, im grünen Gras oder in dichten Baumkronen. Jeden Tag rettet sie den verletzten Planeten, der sie um Hilfe bittet. In ihrem Zauberumhang trägt sie stets ein Netz mit sich und jeden Tag sammelt sie den Müll aus dem Meer, den Flüssen und den Seen, den Wäldern, den Parks und den Straßen. Ihre Superkraft ist die Liebe zur Natur und ihr Markenzeichen ist das Element Wasser.

Phia wird immer dort sein, wo man Kinder laut spielen hört. Jeden Tag ermutigt sie neue Kinder zu Gemeinschaft, Toleranz und gegenseitigem Verständnis. Sie hat einen Hund namens Charlie, liebt Tiere und hat immer etwas zu essen in ihrem Zauberumhang, um verlassenen Tieren helfen zu können. Ihre Superkraft ist die Liebe zu Menschen und Tieren und ihr Markenzeichen ist der Goldene Schnitt, als Symbol unserer Verbundenheit mit dem Universum.

Und wenn du Kiri finden möchtest, musst du das sein, was du bist, und dich frei wie der Wind fühlen, der durch die Gebirgsgipfel rauscht. Kiri ermutigt jeden Tag andere Kinder dazu, an sich selbst zu glauben, denn sie sind einzigartig und perfekt, genau so wie sie sind. Sie bemüht sich, dass jedes Kind seinen Weg findet, glücklich ist und dass man das Kinderlachen bis über die Wolken hinaus hört. Ihre Superkraft ist die Liebe zu sich selbst und ihr Markenzeichen sind die Gebirgsgipfel.

Zuri, Phia und Kiri retten in "Der geheime Club der guten Herzen" die Welt © Kindkind.club
Zuri, Phia und Kiri retten in „Der geheime Club der guten Herzen“ die Welt © Kindkind.club

Für viele Kinder ist Greta Thunberg ein Vorbild und eine Heldin, gehört Klimaschutz zu den Superkräften von Zuri, Phia und Kiri?

Ja, alle drei sind stark mit der Natur verbunden, doch Zuri ist diejenige von ihnen, deren Mission die selbe ist wie die von Greta. Sie säubert die Gewässer, Wiesen und Wälder von Müll und lehrt zudem täglich Kinder, wie wichtig die Umwelt ist und welche Rolle sie bei ihrem Schutz spielen. Sie arbeitet eng mit der Umweltallianz zusammen, die all den Müll fleißig recycelt.

Reportage: Fridays for Future ist viel mehr als nur die Klimastreiks

Haben die drei Heldinnen Vorlagen aus dem realen Leben?

Ja, es sind Kinder, die durch ihre Empathie bereits als Kleine so viel für diese Welt tun, Mütter und Väter, die jeden Tag in ihren Familien mutig ihre Rolle als HeldInnen leben, die Freundin, die alles zurückgelassen hat und ans andere Ende der Welt gegangen ist, um freiwillig in einem Waisenhaus in Haiti zu arbeiten, oder jene, die für das Überleben der Elefanten im Norden Sumatras kämpft, das medizinische Personal, das in diesem Jahr so viel für uns geleistet hat. Wenn wir ein wenig nachdenken, ist diese Welt eigentlich voller Superheldinnen und Superhelden.

Mehr Tech & Nature

Startup-News by

Weiterlesen