talk im park

Caritas-Wien-Chef: „Wir erleben gerade, dass sich der Welthunger wieder ausbreitet“

Caritas-Wien-Chef Klaus Schwertner im Talk über die Klimakrise

"Es werden jene Menschen als erstes die Folgen der Klimakrise spüren, und zwar schmerzhaft spüren, die am wenigsten zu dieser Krise beigetragen haben", sagt Klaus Schwertner von Caritas: Wir helfen. in der ersten Folge von "talk im park".

Posted by Tech & Nature on Tuesday, June 23, 2020

„Es werden jene Menschen als erstes die Folgen der Klimakrise spüren, und zwar schmerzhaft spüren, die am wenigsten zu dieser Krise beigetragen haben“, sagt Klaus Schwertner in der ersten Folge von „talk im park“. Schwertner ist Generalsekretär der Caritas Wien und beschäftigt sich nicht nur beruflich, sondern auch privat mit der Klimakrise: „Wir müssen unser eigenes Verhalten hinterfragen“, sagt er in Hinblick auf die Erwartungshaltung eines vollständigen Supermarkt-Angebots am Abend. Seit drei Jahren isst Schwertner kein Fleisch mehr und versucht angesichts der Klimakrise, innerhalb Europas nicht mehr zu fliegen.

Wir sprechen mit ihm über seinen persönlichen Zugang, aber auch darüber, wie sich die Caritas mit den Folgen der Coronakrise und der Klimakrise beschäftigt. „Es wäre 2020 nicht notwendig, dass Menschen auf dieser Welt hungern“, sagt Schwertner. Die Caritas setze dabei auch auf lokale Projekte in der Landwirtschaft.

„talk im park“: Reden wir über die Klimakrise!

Zu unserem neuen Format “talk im park” laden wir spannende Persönlichkeiten wie Künstlerinnen, Politikerinnen, Unternehmenschefinnen, Forscherinnen oder Visionäre zu einem Gespräch in den Wiener Liechtensteinpark ein. Wir reden mit ihnen über ihren persönlichen Zugang zur Klimakrise, zu Umweltschutz, zu sozialen Herausforderungen, über das Spenden, über die Verteilung von Vermögen, das Radfahren, über Glück, Motivation, Leidenschaft und Kreativität.

Klima-Wordrap mit Klaus Schwertner: „Insekten essen? Vielleicht unsere Ernährungszukunft“

Mehr Tech & Nature

Startup-News by

Weiterlesen