Waldfonds

Rettungspaket für Österreichs Wälder beschlossen

Wald, Bäume, Österreich, Natur, Grün, Nachhaltigkeit
© Unsplash

Das von der türkis-grünen Regierung auf den Weg gebrachte Rettungspaket für heimische Wälder ist fix. Der sogenannte Waldfonds wurde heute im Nationalrat beschlossen. Der Forst- und Holzsektor soll mit 350 Millionen Euro unterstützt werden, um Schäden durch Borkenkäfer und Unwetter und wirtschaftliche Folgen nach den Coronavirus-Maßnahmen abzufedern. Neben der teilweisen Abgeltung von Wertverlusten werde stark in die Forschung investiert, sagte Landwirtschaftsministerin Elisabeth Köstinger (ÖVP). Schwerpunkte werden beispielsweise bei Holzgas, klimafitten Wäldern und Biodiversität gesetzt.

Die Borkenkäferplage hat zu einem massiven Anstieg bei Schadholz geführt, das zudem bedingt durch dei Coronavirus-Krise weniger Abnehmer fand. „Bereits seit einigen Jahren kämpfen unsere Waldbäuerinnen und Waldbauern klimawandelbedingt mit schmerzhaften Einkommenseinbußen. Zu Schäden durch Wind und Schneedruck kommen jene durch den Borkenkäfer. 62% oder 11,74 Mio. Erntefestmeter Schadholz in Österreich waren es im Jahr 2019. Erschwerend wirkt nun auch die Corona-Krise, sie hat die Forstwirtschaft mit besonderer Wucht getroffen. Nicht nur die Nachfrage nach dem Rohstoff Holz ist eingebrochen, sondern auch starke Exportmärkte, wie zum Beispiel Italien, sind nahezu zum Erliegen gekommen“, erklärt Johannes Schmuckenschlager, Präsident der Landwirtschaftskammer NÖ, die schwierige Lage der österreichischen Forstbetriebe.

Wälder werden an Klimakrise angepasst

Die Bundesforste stellten bereits im Mai klar, wo sie investieren wollen. Bis 2025 wollen sie insgesamt 100 Millionen Euro in den Umbau der Wälder investieren, damit diese besser für klimatische Veränderungen gerüstet sind. Geplant wird bei der Konzeptionierung gleich für die kommenden hundert Jahre. Bis dahin lautet das Ziel: Artenreiche Mischwälder, die stabiler gegen Umwelteinflüsse und weniger anfällig für Schädlinge sind. Dabei sollen heimische Baumarten in die Wälder zurückkehren, die in den vergangenen Jahren kaum mehr gepflanzt wurden, die aber laut Bundesforsten widerstandsfähiger sind und „von Natur aus nachwachsen“.

Österreichs Wälder werden an die Klimakrise angepasst

Mehr Tech & Nature

Startup-News by

Weiterlesen