Frisch

Es gibt jetzt regionales Wintergemüse aus Wien – „klimaschonend“ angebaut

Roter Grünkohl, aber zB auch Karotten können in Wien im Winter angebaut werden © zweischrittweiter.at/LGV
Roter Grünkohl, aber zB auch Karotten können in Wien im Winter angebaut werden © zweischrittweiter.at/LGV

In Wien und im Burgenland wird seit vergangener Woche wieder fleißig frisches Gemüse geerntet. Der Genossenschaft LGV Sonnengemüse und der Gartenbauschule Schönbrunn ist es gelungen, zahlreiche Sorten auch im Winter so gedeihen zu lassen, dass kein zusätzlicher Energieaufwand notwendig ist. Verkauft wird das Gemüse ab 16. November im LGV-Gemüsegeschäft in der Kettenbrückengasse 20 in Wien und bei Billa und Merkur in Wien, Niederösterreich und dem Burgenland.

Ohne beheizte Gewächshäuser

Heizung und Beleuchtung von Gewächshäusern sind der Grund, warum im Winter in Österreich kultiviertes Gemüse in einigen Fällen einen größeren CO2-Fußabdruck hat als Gemüse, das weit transportiert werden muss – Tomaten werden hier gerne als Beispiel genommen. Das regionale Wintergemüse, das jetzt in Wien und im Burgenland geerntet wird, wächst allerdings im Freien oder in unbeheizten Glashäusern und Folientunneln.

Zero Waste Shops: Hier kannst du in Wien plastikfrei einkaufen

Karotten, Zuckerhut, Radieschen oder Kräuter

Angebaut werden unter anderem Sprossen-Brokkoli, Zuckerhut, Mangold, Grünkohl, Palmkohl, Radicchio, Pak Choi, Jungzwiebel, Radieschen, Karotten, Pflücksalat, Batavia, Sala Nova, Petersilie, Koriander oder Wildkräuter. Bei diesen Sorten ist unter der Leitung von Wolfgang Palme von der Gartenbauschule Schönbrunn und der CityFarm Augarten ein Anbau ohne Heizung gelungen. Dass bestimmte Sorten dafür durchaus geeignet sind, darauf kamen die Experten eher zufällig. Die Gartenbauschule hatte bei ihrer Außenstelle in Zinsendorf versehentlich ein paar Salate auf dem Feld vergessen. Die Salate starben aber nicht ab, sondern blieben den ganzen Winter lang frisch und grün – sogar bei minus 15 Grad Celsius.

„Renaissance der bäuerlichen Nahversorger“: Bio-Boom in Österreich nicht zu stoppen

25 Tonnen Winterfrischgemüse

„Viele unserer Gemüsearten sind wesentlich frostfester, als man das bisher angenommen hat“, stellt LGV in einer Aussendung fest. Bis dahin wurde nur Vogerlsalat im Winter ohne zusätzliche Heizung angebaut. Die Gartenbauschule musste allerdings lange an den richtigen Zeitpunkten für das Säen und Pflanzen feilen. Je nach Sorte muss bereits mitten im Sommer damit begonnen werden. Mittlerweile ist die Methode so perfektioniert, dass 1,5 Hektar Anbaufläche in Wien und im Burgenland im Winter genug abwerfen, dass der Handel damit beliefert werden kann: „Wenn alles gut verläuft, rechnen wir in diesem Winter mit einer Erntemenge von 25 Tonnen Winterfrischgemüse“, sagt Josef Peck, Vorstand LGV Sonnengemüse

 

Mehr Tech & Nature

Startup-News by

Weiterlesen