Tech & Nature

2 Minuten 2 Millionen

Puravitum: Veganer Kaugummi soll vor Bakterien und Viren schützen

Die beiden Gründer bei ihrem Pitch ©PULS 4_Gerry Frank
Die beiden Gründer bei ihrem Pitch ©PULS 4_Gerry Frank

Wie wäre es allein durch den Kaugummi den man kaut, vor Viren und Bakterien geschützt zu sein? Für viele Menschen insbesondere momentan sicher eine Erleichterung. Ein junges Startup will genau das jetzt möglich machen. Das Startup Puravitum hat einen pflanzlichen Kaugummi entwickelt, welcher in der Natur komplett komplett abbaubar sein soll und antivirale und antibakterielle natürliche Inhaltsstoffe enthält. Soll sollen der Rachen des Konsumenten vor Viren und Bakterien in der Luft natürlich geschützt sein.

Dokumentation brachte die Idee

Valentino Bonsanto und Silke Letzgus versuchen nun mit ihrem Startup Puravitum den Lebensmittelmarkt zu erobern. Dem Paar aus dem deutschen Rottenburg am Neckar kam die Idee zu den Kaugummis beim Schauen einer Dokumentation über das Berliner U-Bahnsystem. Letzgus: „Bei den vielen Menschen kam mir gleich in Sinn, wie viele Bakteiren und Viren in der Luft rum schwirren.“ Von den Kaugummis, die als Prototypen aus der heimischern Küche begannen, gibt es inzwischen fünf Geschmackssorten. Während viele Kaugummis auf Erdöl basieren und so nicht in der Natur abbaubar seien, bestehen ihre Kaugummis nur auf natürlichen Inhaltsstoffen, so das Startup. Die antiviralen und antibakteriellen Inhaltsstoffe kommen unter anderem von der Holunderbeere, Salbei, Grapefruit oder auch der Pfefferminze.

Wiener Alpengummi: Öko-Kaugummi und ethisches Unternehmertum

Bekanntheitsgrad erhöhen

Nachdem das Startup 2018 gegründet wurde, arbeitet das Paar seit Herbst 2019 nun in Vollzeit an dem Gelingen ihrer Produkte. Neben den veganen Kaugummis, bieten die Extremsportlerin und der Personaltrainer ebenfalls Nahrungsergänzungsmittel in ihrem Webshop an. Diese basieren ebenfalls auf  natürlichen Inhaltsstoffen und sollen beispielsweise bei der Gewichtsabnahme oder einem seelischen Gleichgewicht unterstützten. Ob das wirklich funktioniert, ist ihnen allerdings von einer unabhängigen Organisation noch nicht bestätigt worden. Der Herstellungsprozess und die Qualität der Inhaltsstoffe hingegen schon, so das Startup. Auch die Wirkung der Kaugummis sei bisher nicht zertifiziert. So sind nur die Inhaltsstoffe für ihre antivirale oder antibakterielle Inhaltsstoffe bekannt.

Nichtsdestotrotz strebt das Paar nun den Weltmarkt an. Laut eigenen Aussagen sind sie bereits mit einem Unternehmen aus Hong Kong im Gespräch. Auch hierzulande planen sie nun, den Bekanntheitsgrad ihrer Produkte zu erhöhen.

 

Valentino Bonsanto und Silke Letzgus von Puravitum treten am 02. März ab 20:15 Uhr bei der Startup-Show 2 Minuten 2 Millionen vor die Investoren-Jury. Mehr Infos finden sich hier:

>>> Alle Infos, Hintergründe und Startups von 2 Minuten 2 Millionen <<<

 

Mehr Tech & Nature

Startup-News by

Weiterlesen