Tech & Nature

Vegan

Planted: Schweizer Startup bringt neue Fleischalternative nach Österreich

Das Gründerteam des Startups. ©Planted
Das Gründerteam des Startups. ©Planted

Nachdem bereits Ende Jänner bekannt wurde, dass das Schweitzer Clean Meat Startup Mirai Foods knapp 2 Millionen Euro in einer ersten Finanzierungsrunde generieren konnte, vermeldet nun ein weiteres Schweizer Food Startup Neuigkeiten. Planted möchte ebenfalls den Lebensmittelmarkt rund um das Fleisch erobern. Die Produkte werden allerdings nicht im Labor kultiviert, sondern sind eine vegane Fleischalternative auf Erbsenbasis. Nachdem das Startup bereits den Markteintritt in der Deutschland und der Schweiz hinter sich hat, ist nun Österreich dran. Dafür erhalten sie hierzulande ordentlichen Rückenwind. Einer aktuellen Aussendung zufolge, werden zwei Produkte des Startups ab Jänner österreichweit in allen Filialen der Lebensmittelkette Spar verfügbar sein.

Mirai Foods: Schweizer Startup holt sich knapp 2 Mio. Euro für Laborfleischentwicklung

Pflanzenfasern sollen Fleischstruktur ermöglichen

Gegründet wurde Planted im Juli 2019 von den Schweizern Lukas Böni, Pascal Bieri, Eric Stirnemann und Christoph Jenny. Bereits davor arbeiteten die Gründer eigenen Angaben nach, jahrelang an ihrer Rezeptur und ihrem Verfahren. Neben dem Geschmack, konzentrierten sie sich dabei besonders auf die Struktur des pflanzenbasierten Fleisches. Neben verschiedenen Proteinen, fügen sie ihren Produkten Pflanzenfasern hinzu. Diese sollen der Fleischalternative eine ähnliche Textur verleihen, wie es von dem Original bekannt ist.

Mushlabs: Berliner Startup will Fleischersatz aus Pilzen züchten

Hergestellt werden die Produkte von Planted in einer eigenen Produktionshalle in der Schweiz. Das Besondere: Die Produktionsanlage ist von einem Glashaus umschlossen. Außerhalb von Lockdown-Zeiten bieten die Gründer Führungen auf ihrem Gelände an. Mit dem Glashaus wollen sie für die nötige Hygiene und Transparenz sorgen.

Zwei Produkte im Supermarkt erhältlich

In Österreich werden ab Ende Jänner zunächst zwei Produkte erhältlich sein, „planted. chicken Natur“ und „planted. chicken Kräuer & Zitrone“. Außerhalb von Spar sind die Produkte des Startups außerdemin ihrem eigenen Onlineshop zu finden. Mit dem Markteintritt in Deutschland und der Schweiz, sind die Gründer bereits sehr zufrieden: „Unser Erfolg in der Schweiz und Deutschland zeigt, dass wir mit unseren Produkten voll im Trend liegen. Der Konsum von Fleischersatz-Produkten hat durch die COVID-19- Pandemie in den vergangen Monaten einen enormen Aufschwang erlebt“, so Pascal Bieri. Da auch Österreich sich momentan weiterhin in einem Lockdown befindet, könnten die neuen Produkte also demzufolge auch hierzulande eine ähnliche Entwicklung erleben.

Impossible Foods: Wie echte Milch, aber rein pflanzlich

Mehr Tech & Nature

Startup-News by

Weiterlesen