Tech & Nature

Förderung

Öko-Scheck: Bis zu 12.000 Euro für Öko-Projekte in Kleinunternehmen

Mülltonne, Plastikmüll, Plastikflasche, Recycling, Gelbe Tonne
© Robert Ziffer-Teschenbruck

Das Klimaschutzministerium macht auf eine neue Förderung aufmerksam, die Kleinunternehmen und NGOs unkompliziert Geld für Öko-Projekte bringen soll: Der Öko-Scheck fördert bis zu 80 Prozent der Projektkosten, gedeckelt mit 12.000 Euro und soll besonders unbürokratisch vergeben werden. Gefördert werden Recherchen, Tests, externe Beratung, Konzepte oder Pilotversuche zu Projekten, die Unternehmen und Organisationen in einem Teilbereich helfen, grüner zu wirtschaften.

Konkret könnte das zum Beispiel der Einsatz eines ökologischeren Verpackungsmaterials sein, der Umstieg auf erneuerbare Energie oder effizientere Produktionsmethoden bzw. Dienstleistungen (zB. Lieferanten) oder auch Projekte zur Reduktion oder Wiederverwertung von Abfall. Fahrzeuge und Geräte werden nicht gefördert, es geht um Personal- und Drittkosten im Projekt. Nach Projektabschluss soll zumindest ein Konzept vorliegen oder erste Umsetzungsschritte gesetzt worden sein, heißt es in der Ausschreibung. Förderbar sind KMU, Vereine und gemeinnützige Organisationen.

E-Auto-Förderung wird 2021 mit 5.000 Euro pro Neukauf fortgesetzt

300 Mio. Euro Öko-Förderungen bis 2022

Der Öko-Scheck ist eine von vielen grünen Förderungen, die der Bund auf den Weg bringt. Bis 2022 stehen laut Klimaschutzministerin Leonore Gewessler (Die Grünen) 300 Millionen Euro für ein „Klimaschutz-Konjunktur-Paket“ bereit. Diese Fördergelder werden vornehmlich von der Forschungsförderungsgesellschaft (FFG) vergeben. „Gemeinsam mit dem Klimaschutzministerium haben wir ein effizientes Bündel an Fördermaßnahmen geschnürt, mit dem wir die Forschung und Entwicklung in klimawichtigen Wirtschaftsbereichen von der Produktion über die Energie bis hin zur Baubranche gezielt ansprechen“, heißt es aus der Geschäftsführung der FFG.

Das vollständige Förderprogramm ist auf der FFG-Website abrufbar, auf diese Programme weist die Gesellschaft besonders hin:

  • Unternehmensprojekt Experimentelle Entwicklung für neue oder verbesserte Produkte, Verfahren oder Dienstleistungen
  • Early Stage Industrielle Forschung für das Erschließen von neuen Geschäfts- oder Technologiefeldern
  • Green Frontrunner für die Qualität und Effizienz von Produktionsprozessen oder neuen Produkt-Innovationen
  • Bauforschung PLUS für klimafreundlichen Mehrwert in der und durch die Bauwirtschaft
  • Produktion der Zukunft für neue Technologien und Produktionsverfahren einer kohlenstoffarmen, ressourcenschonenden, kreislauforientierten und umweltfreundlichen Industrie

Mehr Tech & Nature

Startup-News by

Weiterlesen