Tech & Nature

Bis zu 40 Mio. Euro

Österreich öffnet Fördercall für Energieinnovationen in „Energie-Vorzeigeregionen“

Solarenergie, Photovoltaik, Sonnen, Solar
© Unsplash

Mehr als einmal wurde die Energiewende und der Klimaschutz in Österreich nicht nur als Herausforderung, sondern auch als wirtschaftliche Chance und als „Jobmotor“ bezeichnet. Daher fördert der österreichische Klimafonds auch heuer wieder Innovationen in diesem Bereich, wie aktuell bekannt gegebenen wurde. Insgesamt 40 Millionen Euro werden dafür zur Verfügung gestellt. Dotiert sind diese aus den Mitteln des Klimaminesteriums.

In Österreich gibt es im Moment drei sogenannte „Vorzeigeregionen“ für Innovationen und Forschungen aus den Bereichen Klimaschutz und Energie.

Green Energy Lab:

Diese „Vorzeigeregion“ zieht sich Wien, Niederösterreich, Burgenland bis in die Steiermark. Hier sollen zukünftige Energiesysteme, welche einen hohen Anteil an erneuerbaren  Energien haben, erforscht und getestet werden. Dabei soll insbesondere die „Sektorkopplung, Flexibilisierung und Digitalisierung eines integrierten Energiesystems und die Entwicklung kundenzentrierter und skalierbarer Lösungen für eine nachhaltige Energiezukunft“ im Fokus stehen, so die Angaben des österreichischen Klimafonds.

New Energy for Industry (NEFI)

Diese „Vorzeigeregion“ hat ihren Schwerpunkt in der Steiermark und Oberösterreich und konzentriert sich auf Entwicklungen und Demonstrationen um industrielle Prozesse mit 100 Prozent erneuerbaren Energien zu versorgen und sie weniger emissionsreich werden zu lassen.

Wasserstoffinitiative Vorzeigeregion Austria Power & Gas (WIVA P&G)

Wie der Name es schon sagt, liegt der Hauptaugenmerk hier auf die Erforschung des Einsatzes von grünem Wasserstoff insbesondere in der Industrie. Dabei werden sowohl die Produktion, als auch die Speicherung und Verwendung getestet.

40 Mio. Euro für Forschung, Entwicklung, Demonstration

Klima- und Energiefonds-Geschäftsführerin Theresia Vogel: „Die Vorzeigeregionen sind ein Aushängeschild für Österreich in Sachen Klimaschutz und Innovation. Sie zeigen, wie die Energieversorgung der Zukunft mit 100% erneuerbaren Energien aussehen kann. Die Energiewende muss rasch in allen Sektoren umgesetzt werden – in den Vorzeigeregionen nehmen wir uns daher jene Sektoren vor, wo wir auf neue Lösungen und Innovation angewiesen sind – Energie, Industrie und Mobilität.“

Mit den 40 Millionen Euro sollen nun Forschungs-, Entwicklungs- und Demonstrationsvorhaben für die drei Regionen gefördert werden, welche Lösungen für die Problemstellungen der Regionen bieten.  Welche Vorhaben genau finanziell unterstützt werden, wird nach einem zweistufigen Auswahlprozedere 2022 bekannt gegeben.

Genauere Informationen hier

Mehr Tech & Nature

Startup-News by

Weiterlesen