Tech & Nature

E-Mobilitätszentrum

MAN produziert ab 2024 Elektro-LKW in München

MAN eMobility Center © MAN
MAN eMobility Center © MAN

Die VW-Tochter MAN hat bislang elektrische Lkw nur in Kleinserie für wenige Kunden geboten. Die EU schreibt aber vor, dass der Flottenverbrauch schwerer Lkw bis 2030 um 30 Prozent sinken muss. Deswegen bereitet MAN jetzt die Serienproduktion schwerer Lastwagen mit batterielektrischem Antrieb im Werk München vor. „Bereits in den nächsten Wochen beginnen wir hier mit der Produktion der ersten Prototypen“, sagte Vorstandschef Andreas Tostmann bei der Eröffnung des neuen „MAN-eMobility-Centers“ in Bayern.

Dieser futuristische LKW kommt ohne Fahrer und Benzin aus

E- und Diesel-Lkw auf einem Band

2024 will der Hersteller den neuen, schweren E-Truck öffentlich vorstellen. Die Zeit drängt laut Tostmann. Die EU verlange für Lkw mit einem Gewicht von über 16 Tonnen bis 2030 eine Reduzierung der CO2-Emissionen. Ansonsten würden massive Strafzahlungen drohen. Im neuen Stammwerk in München sollen Lastwagen mit batterieelektrischem Antrieb und mit Dieselmotoren künftig auf einem Band entstehen.

Bis Ende 2023 will MAN die Mitarbeiter:innen des Centers für die Serienproduktion qualifizieren. Dafür hat das Unternehmen in dem neuen Center Lerninseln für die Schulung der Mitarbeitenden entwickelt. So sollen die Angestellten in Theorie und Praxis die Prozessschritte und die notwendigen Fähigkeiten für die Montage von Elektro-Lastkraftwägen am Serienband erlernen. Eigentlich wollte der Autohersteller in diesem Jahr 9.500 Stellen abbauen. Unter anderem aufgrund der Umstellung auf klimafreundlichere Fahrzeuge hat MAN dieses Ziel im Jänner auf 3.500 Stellen reduziert.

E-Auto Verkäufe in Europa 2020 mehr als verdoppelt

MAN erwartet höhere Nachfrage

MAN verkauft bereits jetzt batterieelektrische Stadtbusse und Transporter. Den ersten Elektro-Lkw, den mittelschweren „MAN eTGM“, hat das Unternehmen bisher nur in Kleinserien an Kunden ausgeliefert. Der Hersteller erwartet aber in Zukunft eine steigende Nachfrage nach E-Trucks.

„Die Elektromobilität ist ein massiv wachsender Markt, was im Sinne der heimischen Arbeitsplätze und der Umwelt ist, wenn es richtig angepackt wird. Investitionen wie die des industriellen Schwergewichts MAN zeigen beispielhaft, wie sich die Attraktivität des Wirtschaftsstandorts Bayern nachhaltig stärken lässt. Klimaschutz und Wirtschaft stärken sich hier wechselseitig“, sagte Bayerns Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger bei der Eröffnung des eMobility-Centers.

Mehr Tech & Nature

Startup-News by

Weiterlesen