Tech & Nature

Online-Supermarkt

Gurkerl.at liefert ab sofort mit Mehrwegtaschen aus recycelten PET-Flaschen

Wiederverwendbare Tasche von gurkerl.at © gurkerl.at
Wiederverwendbare Tasche von gurkerl.at © gurkerl.at

Wiederverwendbare Einkaufstaschen sind in Supermärkten mittlerweile ein gewohnter Anblick. Mit ihnen können Kund:innen durch mehrmalige Nutzung im Vergleich zu gewöhnlichen Papiertaschen viel Abfall sparen. Nun halten sie auch Einzug in den Bereich der Online-Supermärkte. Der österreichische Anbieter gurkerl.at bietet ab sofort die Wahl, Bestellungen in einer wiederverwendbaren Tasche zu erhalten. Nach eigenen Angaben ist das Unternehmen der erste Online-Supermarkt in Österreich, der diese Option anbietet.

„Kund:innenservice mit Umweltschutz vereinen“

Gurkerl.at bietet unterschiedliche Artikel, von Lebensmitteln über Kosmetikartikel bis hin zum Babysortiment. Das Unternehmen verspricht Lieferungen innerhalb von drei Stunden ab Bestellung. Das Liefergebiet umfasst Wien und die Umgebung. Auch in Deutschland hat die Firma mit knuspr.de mittlerweile ein Pendant (wir berichteten). Ob die Mehrwegtaschen auch dort kommen werden, ist noch unklar.

Online-Supermarkt gurkerl.at erhält mit knuspr.de ein Deutschland-Pendant

„Als innovativster Online-Supermarkt in Wien und Umgebung ist es uns ein Anliegen, stets einen Schritt voraus und Vorreiter in der Umsetzung neuer Konzepte zu sein. Mit unseren wiederverwendbaren Taschen vereinen wir besten Kund:innenservice mit Umweltschutz einmal mehr“, erklärt Maurice Beurskens, Geschäftsführer von gurkerl.at. Immer noch zur Auswahl sollen aber die üblichen Papiertaschen stehen. 

Gurkerl.at-Taschen aus recycelten PET-Flaschen

Die neuen Taschen sind nicht nur wiederverwendbar, sondern auch ein Recyclingprodukt. Laut gurkerl.at wurden sie nämlich aus recycelten PET-Flaschen hergestellt. Sie seien außerdem für den wiederholten Einsatz und Kontakt mit Lebensmitteln zertifiziert. Um sie zu erhalten, müssen Kund:innen einmalig eine Servicepauschale im Wert von zehn Euro entrichten. Ab dann können sie das Kreislaufsystem zeitlich unbegrenzt nutzen.

Gurkerl.at: Der neue Wiener Online-Supermarkt im Test

Bei jeder Bestellung können Konsument:innen von Neuem wählen, ob sie die Zustellung in Papier- oder Mehrwegtaschen erhalten möchten. Entscheiden sie sich wieder für die Papiertaschen-Variante, erhalten sie die zehn Euro Servicepauschale als Credits auf dem Kund:innenkonto gutgeschrieben. Dafür müssen sie aber den Bot:innen die bisherigen Mehrwegtaschen beim nächsten Einkauf vollzählig mitgeben. In diesem Fall reinigen die Angestellten von gurkerl.at die Taschen, damit sie auch weiterhin im Einsatz sein können.

Kund:innen müssen tatsächlich wiederverwenden

Mehrwegtaschen bieten zwar an und für sich viel Potenzial für Abfallreduzierung, jedoch erfüllt sich dieses häufig nicht. Laut einer Untersuchung der Environmental Investigation Agency (EIA) gemeinsam mit Greenpeace aus dem Jahr 2019 werfen viele Konsument:innen die Taschen weg. In Großbritannien hätten Kund:innen im Jahr 2019 also jede Woche eine neue Tasche gekauft (wir berichteten). Zwar kann die neue Maßnahme von gurkerl.at also einen positiven Effekt auf die Umwelt haben, jedoch müssen Nutzer:innen der Plattform die Taschen auch wirklich wiederverwenden.

Wiederverwendbare Tragetaschen im Supermarkt schlimmer als das Plastiksackerl

 

Mehr Tech & Nature

Startup-News by

Weiterlesen