Tech & Nature

Kultur

Green Events: Mehr Nachhaltigkeit in der Veranstaltungsbranche

©UNSPLASH/ anthony-delanoix

Dieses Jahr ist sie fast in Vergessenheit geraten und doch gibt es sie noch: Die Veranstaltungsbranche. Bei einer Preisverleihung im November wurden nun die nachhaltigen Events im Rahmen des Wettbewerbs “nachhaltig gewinnen 2019/2020” ausgezeichnet. Seit fast 10 Jahren sollen durch die Initiative “Green Events”  des Klimaschutzministeriums und dem Green Events Austria Netzwerk umweltfreundliche Veranstaltungen und Vereine gefördert werden. Das scheint auch weiterhin notwendig. Bei vielen Volksfesten dominieren Einweggeschirr, überfüllte Mistkübel und Schokoladenerdbeeren zu jeder Jahreszeit. Aber es geht anderes. Das haben die 11 ausgezeichneten Veranstaltungen und Vereine gezeigt. Belohnt wurden sie mit Fairtrade Produkten und insgesamt 25.000€ Preisgeld. 

Ab wann ist eine Veranstaltung grün? 

Nachhaltigkeit ist ein Schlagwort, dessen Umsetzung nicht immer einfach ist.  Green Events zeichnen sich laut den Veranstaltern durch eine klimafreundliche An- und Abreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln, der regionalen saisonalen Verpflegung, der Vermeidung und Trennung von Abfall und dem schonen Umgang mit Energie und Wasser aus. Außerdem müssen sie Maßnahmen für die soziale Nachhaltigkeit im Form von sozialem Engagement und der entsprechenden Kommunikation ergreifen. 

Firefly Club: Djs mit Handicap bringen Tanzfläche zum Beben

Als einziges ausgezeichnetes Event von 2020 konnte sich der “Österreichische Filmpreis 2020” durchsetzen. Dieser stand dieses Jahr unter dem Thema “Green Producing”. Es wurden Shuttlebusse von Wien bis zur Eventlocation in Grafenegg angeboten, das Buffet war 100% vegetarisch und bestand nur aus regionalen Bio-und Fairtrade-Produkten. Die Tischkartensteher wurden aus Holz  von einer Integrationswerkstätte produziert und können wiederverwendet werden. Außerdem war die Veranstaltung komplett barrierefrei. Für einen guten Zweck wurde in einer gemeinsamen Aktion aus Bühnenmaterial Taschen genäht. All diese Komponenten zeichneten den heurigen Österreichischen Filmpreis  zu einem “Green Event” aus. 

Auch virtuelle Veranstaltungen können nachhaltig sein  

Viele Veranstaltungen konnten dieses Jahr nicht stattfinden oder wurden kurzfristig zu einem Online-Event. Darauf haben die Wettbewerbsveranstalter nun reagiert. Nächstes Jahr wird zum ersten Mal der Sonderpreis “Virtuelle Green Events” vergeben. Anhand welcher Kriterien Online-Events in ihrer Nachhaltigkeit bemessen werden, wurden seitens der Veranstalter bisher noch nicht bekanntgeben. 

Ideen wie Online-Veranstaltung auch nachhaltiger und grüner werden, gibt es bereits einige. Neben der Kommunikation von nachhaltigen ökologischen und sozialen Themen, sollten auch Events im Netz barrierefrei sein und Regionalität im Vordergrund stehen.

Mehr Tech & Nature

Startup-News by

Weiterlesen