Social Innovation

Green Care Farms: In Polen nehmen Bauernhöfe einsame Senioren auf

Creen Care Farms in Polen © KPODR
Creen Care Farms in Polen © KPODR

Polen hat in der Region Kujawsko-Pomorskie ein innovatives Konzept zur Ergänzung der Altenpflege etabliert. 14 Bauernhöfe nehmen als „Green Care Farms“ ältere Menschen auf und bieten ihnen eine gesunde Umgebung und ein aktives Sozialleben. Umgekehrt helfen die Senioren, soweit möglich, auf dem Hof aus, es werden zusätzliche Jobs für Pflegepersonal geschaffen und die teilnehmenden Betriebe erhalten Fördergelder.

Hofgemeinschaft statt Einzelbetreuung

Gestartet wurde das von der EU geförderte Projekt bereits 2017. Das Ziel war es mehr als 200 ältere Personen auf die Green Care Farms aufzuteilen. Jeweils drei bis acht Personen können das Angebot für bis zu ein halbes Jahr in Anspruch nehmen. „The project will develop care in small groups, which through the social relationship factor will help solve the mental problems of the elderly related to loneliness“, heißt es in dem Förderantrag an das Health Programme der EU. Bis dahin sei Altenpflege in Polen in der Regel in Einzelbetreuung erfolgt, nun wolle man in Kleingruppen die oft belastende Einsamkeit bekämpfen.

Mehr als 2 Millionen ältere Menschen leben in Polen in ländlichen Gegenden und sind oft auf sich alleine gestellt. Betreut werden die Senioren von eigens dafür ausgebildeten Pflegern, die ebenfalls aus ländlichen Regionen stammen und eine Ausbildung im Ausmaß von 100 Trainingsstunden absolvieren. Jeder teilnehmende Bauernhof bietet den neuen Schützlingen unterschiedliche, auf deren Bedürfnisse zugeschnittene Aktivitäten an, die laut EU-Portal InvestEU von landwirtschaftlichen Tätigkeiten, über Tierpflege, hin zu Gärtnerarbeiten oder Gymnastik reicht. In der Zeit der Coronavirus-Maßnahmen wurde das Projekt ausgesetzt, danach soll es aber wieder anlaufen.

+++ Wiener Startup BioBalkan sichert Arbeitsplätze in einer der ärmsten Regionen Europas  +++

Internationale Vorbilder

Vorbild für das Projekt sind die Niederlande, wo das Konzept bereits seit vielen Jahren etabliert ist. Betriebe wie Zorghoeve De Port in Limburg sind bereits professionell organisierte Pflegefarmen mit Programm für Tagesgäste oder 24-Stunden-Betreuung. Vor allem bei Demenzpatienten hat sich dieses Konzept der „Pflegebauern“ bereits in einigen Ländern durchgesetzt. In Österreich bündelt der Verein Green Care die soziale Landwirtschaft, der sich bereits dutzende Betriebe angeschlossen haben, die Angebote für Senioren, aber auch Kinder und Erwachsene haben.

Mehr Tech & Nature

Startup-News by

Weiterlesen