Photovoltaik

Frischer Wind am heimischen Markt für Solaranlagen

Solarenergie, Solaranlage, Photovoltaik
© Salzburg AG/Marko Riedler

11 Gigawatt Leistung aus Solaranlagen braucht Österreich, um das Ziel, bis zum Jahr 2030 100 Prozent seines Stroms aus erneuerbaren Energien erzeugen, zu erreichen. oder anders gesagt: Es wird nötig sein, auf etwa einer Million Hausdächern PV-Anlagen zu installieren. Noch sind Solar-Paneele in Österreich aber spärlich gesät. Deswegen arbeitet die Regierung derzeit daran, neue Förderungen zu machen. Das Erneuerbaren Ausbau Gesetz (EAG) soll ab 2021 den Ausbau von Photovoltaik in Österreich durch eine Vielzahl von Maßnahmen unterstützen.

Salzburg-AG-Tochter will Marktführer werden

Die Salzburg AG bzw. ihre 100-Prozent-Tochter MyElectric ist mit der enerix Franchise GmbH & Co KG aus Regensburg in Deutschland, nun eine Kooperation eingegangen, um Privathaushalten und Unternehmen die Einrichtung von PV-Anlagen schmackhafter zu machen. Man wolle „unkompliziert eine nachhaltige Energielösung“ anbieten, die man sich ins Haus holen kann. Über Franchise-Partner will man ein österreichweites Netz an Händlern etablieren, die die Solaranlagen und die passenden Stromspeicher vertreiben. Ziel sei, Marktführer in Österreich zu werden.

In den nächsten Jahren ist zu erwarten, dass Private wie Unternehmen stärker nach Photovoltaik suchen werden. Erst vor kurzem wurde eine neue Förderung eingerichtet, um den Ausbau von Photovoltaik-Kleinanlagen zu beschleunigen. Für Privathaushalte gibt es Fördermittel in der Höhe von 13,7 Millionen, außerdem gibt es einen Topf von 24 Mio. Euro für die Förderung von Großanlagen.

13,7 Mio. Euro: Photovoltaik-Förderung für Private startet in Österreich

Mehr Tech & Nature

Startup-News by

Weiterlesen