Tech & Nature

Green Consumption Pledge

Erste Group schließt sich als erstes österreichisches Unternehmen EU-Nachhaltigkeits-Initiative an

Erste Campus © Erste Group
Erste Campus © Erste Group

Die Erste Group tritt heute als erstes Finanzinstitut in Europa dem Green Consumption Pledge bei, einer Initiative der Europäischen Kommission zur Beschleunigung eines nachhaltigen Wirtschaftsaufschwungs. Das Unternehmen verpflichtet sich dazu, mehr nachhaltige Finanzprodukte anzubieten und Kunden zu umweltfreundlicheren Finanzentscheidungen zu raten. Mit dem Beitritt ist die Erste Group eines von sechs Unternehmen, die sich zu nachhaltigeren Geschäften verpflichten.

Geldanlage: Nachhaltige Investmentfonds boomen im Krisenjahr

„Konkrete Maßnahmen für nachhaltige Produktion“

„Ich begrüße die Verpflichtungen dieser sechs Unternehmen hinsichtlich konkreter Maßnahmen für eine nachhaltigere Produktion und einen nachhaltigeren Konsum, die über die Vorgaben der EU-Gesetze hinausgehen. Diese Entschlossenheit zur Verstärkung der Klimaschutzmaßnahmen zeigt, welche Anstrengungen die europäischen Verbraucher sehen wollen. Mittlerweile beteiligen sich bereits elf Unternehmen am Green Pledge, und ich freue mich, wenn es in Zukunft noch mehr werden“, erklärt Didier Reynders, EU-Kommissar für Justiz.

Der Green Consumption Pledge ist eines von mehreren Projekten der Europäischen Kommission, die Verbraucher zu nachhaltigeren Entscheidungen ermutigen soll. Die im Jänner gestartete EU-weite Initiative soll Menschen, Gemeinden und Organisationen dazu ermutigen, sich für den Klimaschutz zu engagieren. Zu Anfang nahmen nur fünf Unternehmen teil, mittlerweile hätten auch andere Firmen Interesse. Die Erste Bank soll hier den Anfang machen.

So wird Geld nachhaltig: Mikrokredite, Gemeinwohlkonto und Öko-Fonds

Erste Group erhöht Anzahl umweltfreundlicher Fonds

Bis Ende 2023 will die Erste Group die Anzahl ihrer Fonds mit dem Österreichischen Umweltzeichen um 50 Prozent erhöhen. Momentan würden sie ein Volumen von 3,4 Milliarden Euro ausweisen. Gleichzeitig will das Unternehmen Kunden regelmäßig über nachhaltige Themen und Aktivitäten informieren. So sollen beispielsweise 100 Artikel zu diesem Thema bis Ende 2023 auf dem Finanzblog der Erste Group zu sehen sein. Weiterhin haben sie für heuer noch die Veröffentlichung von einigen Nachhaltigkeits-Berichten auf ihrer Website angekündigt.

Die Erste Group ist das erste österreichische Unternehmen, welches sich dem Green Consumption Pledge anschließt. Die weiteren fünf Unternehmen sind das belgische Einzelhandelsunternehmen Colruyt Group, der französische Sportartikelhersteller Decathlon, der französische Beauty-Konzern L’Oréal, die niederländische Elektronikmarke Renewd sowie der dänische Spielwarenhersteller LEGO.

Mehr Tech & Nature

Startup-News by

Weiterlesen