Tech & Nature

Internationaler Wettbewerb

Earth Prize: 200.000 Dollar für die besten Umweltschutz-Ideen der Jugend

Symbolbild: Wettbewerb Earth Prize ausgerufen © PIRO4D / Pixabay
Symbolbild: Wettbewerb Earth Prize ausgerufen © PIRO4D / Pixabay

Anlässlich des Earth Day wird heute mit dem Earth Prize ein internationaler Wettbewerb ausgerufen, der innovative Ideen von Jugendlichen im Alter zwischen 13 und 19 Jahren zum Thema Umweltschutz fördern soll. Die von der Schweizer Organisation Earth Foundation ins Leben gerufene Initiative bietet Preisgelder in der Höhe von insgesamt 200.000 Dollar. Laut den Veranstaltern erhalten weltweite Schulen und ihre Schülerteams im Zuge des Wettbewerbs Zugang zu maßgeschneiderten Bildungsinhalten zum Thema Nachhaltigkeit. Das soll das Lernen zu fördern und junge Talente inspirieren. Die erste Phase des Earth Prize soll von Anfang November bis Ende Jänner 2022 laufen, das Finale von Februar bis März. Voranmeldungen sind jetzt schon möglich.

„Reale Lösungen für positiven Wandel“

„Die Welt braucht frische, unverfälschte Ideen und die kreativen Fähigkeiten junger Menschen stellen ein riesiges, ungenutztes Kapital dar. Wir möchten dazu beitragen, diese Kluft zu überbrücken, indem wir Schülerinnen und Schüler unterstützen und sie ermutigen, sich reale Lösungen vorzustellen, und sie dann mit Mentoren und Experten zusammenbringen, um den positiven Wandel zu beschleunigen“, erklärt Earth Foundation-Gründer Peter McGarry.

innovate4nature: „Network For Nature“ gewinnt WWF-Wettbewerb

Ab jetzt können sich laut der Earth Foundation vorläufig Teilnehmer für den Wettbewerb registrieren. Anmeldungen könnten dabei von Schulen, Eltern oder den Jugendlichen selbst kommen. Dabei bräuchten die Schüler aber die Erlaubnis ihrer Eltern. Die Schülerteams könnten bis zu fünf Mitglieder haben, es könnten aber auch Einzelpersonen teilnehmen. Zwischen dem 1. September und dem 31.Oktober soll die offizielle Registrierungsphase stattfinden. Durch Mentoring-Programme und Online-Lernmaterial sollen die Teilnehmer dann Konzepte entwickeln, die der Umwelt helfen sollen. Dabei kann es sich um neue Ideen handeln, die Organisationen und Institutionen umsetzen können, oder auch um komplementäre Konzepte zu bestehenden Projekten. Sie sollen außerdem auch Zugang zu einem digitalen globalen Forum erhalten, in dem sie sich mit anderen Schulgruppen und mit Experten austauschen können.

Unterstützung durch Nachhaltigkeits-Mentoren

Nach der ersten Phase kommen laut den Veranstaltern zehn Gruppen ins Finale. Hier sollen sie jeweils die Unterstützung eines Nachhaltigkeits-Mentors sowie eines „Ambassadors“ erhalten, also einer inspirierenden Person, die im Bereich Umweltschutz engagiert ist. Die Earth Foundation hat noch nicht bekannt gegeben, wer diese Ambassadors sind. Dadurch sollen sie ihre Ideen noch genauer ausarbeiten können. Das endgültige Gewinner-Konzept will die Earth Foundation Ende März 2022 vorstellen. Die Erstplatzierten sollen die Summe von 100.000 Dollar erhalten. Die eine Hälfte davon geht den Betreibern zufolge an die Schülergruppe, die andere an ihre Schule. Die Gruppen, die den zweiten, dritten und vierten Platz erringen, bekommen jeweils 25.000 Dollar. Eine Summe von 12.500 Dollar erhalten schließlich jeweils ein Mentor und ein Ambassador.

Mehr Tech & Nature

Startup-News by

Weiterlesen