Umfrage

E-Auto? Die meisten Österreicher wollen lieber Dieselautos kaufen

Auto
© Unsplash

Der Anteil von E-Autos steigt zwar auch in Österreich – nach wie vor ist er aber mit 0,7 Prozent am Gesamtbestand der Fahrzeuge vergleichsweise niedrig. Und offenbar könnte sich der Umstieg auf emissionfreie Autos in Österreich eher schleppend vollziehen. Eine Umfrage ergab, dass 47,5 Prozent der Österreicher beim Kauf ihres nächsten Autos am liebsten auf Diesel setzen würden, 35,8 Prozent bevorzugen Benziner und nur 11,7 Prozent wollen ein E-Auto kaufen. Keiner der Befragten kreuzte Wasserstoffantrieb oder Erdgas an. Für dieses Ergebnis hat das Online-Marktforschungsinstitut Marketagent 500 Österreicher befragt.

Fahrgemeinschaften und Auto-Abos

Auch ein Trend weg vom Auto konnten die Marktforscher aus der Befragung nicht ablesen. Eher das Gegenteil: Für mehr als die Hälfte hat das Auto sogar einen hohen oder sehr hohen Stellenwert. Etwa ein Viertel will sich sogar in den kommenden zwölf Monaten ein neues Auto kaufen. Viele können sich aber auch vorstellen, auf Alternativen zum eigenen Auto umzusteigen – Fahrgemeinschaften und Auto-Abos waren in der Umfrage sogar beliebter als Carsharing.

Umfrage Autos Österreich
© Marketagent

Nach dem Fahrrad befragt, gaben nur wenige an, es als Haupt-Fortbewegungsmittel zu nutzen (7 Prozent), aber immerhin ist es auf manchen Wegen eine sehr beliebte Alternative. Sechs von zehn Befragten fahren zumindest gelegentlich Rad, jeder Fünfte sogar täglich.

Bikemap: „Corona hat Emanzipation des Fahrrads als “Daily Driver” beschleunigt“

Mehr Tech & Nature

Startup-News by

Weiterlesen