Tech & Nature

Millioneninvestments geplant

Bill Gates und EU-Kommission fördern jetzt gemeinsam Klimatechnologien

Bill Gates © OnInnovation (CC BY-ND 2.0)
Bill Gates © OnInnovation (CC BY-ND 2.0)

Der Microsoft-Gründer Bill Gates und die Europäische Kommission sind jetzt ein Team im Kampf gegen die Klimakrise. Das gaben die Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen und Gates aktuell bekannt. Gates steht dafür stellvertretend für das von ihm gegründete Breakthrough Energy . Im Rahmen des „Catalyst“-Programmes von Breakthrough Energy erfolgt nun die Kooperation. Durch die künftige Zusammenarbeit sollen Entwicklungen und Investitionen in dekarbonisierende Technologien gefördert werden. Dadurch sollen diese schneller die Wettbewerbsfähigkeit erreichen. Von 2022 bis 2026 sei die Bereitstellung von bis zu 820 Mio. Euro (1 Mrd. USD) für groß angelegte kommerzielle Demonstrationsprojekte für CO2 -arme Technologien geplant, so die Europäische Kommission.

Bill Gates investiert in Labor-Fleisch aus Tierzellen

Kosten für CO2-senkende Technologien senken

Vier Investitions-Schwerpunkte wurden aktuell bei der Verkündung der Zusammenarbeit genannt. So sollen Eu-basierte Projekte gefördert werden, welche entweder an grünem Wasserstoff, nachhaltigen Flugkraftstoffen, Direct Air-Capture-Technologien oder der Energiespeicherung über lange Zeitabschnitte arbeiten. Von der Leyen dazu: „Mit dem europäischen Grünen Deal möchte Europa bis 2050 zum ersten klimaneutralen Kontinent werden. (…) Dafür wird die Europäische Kommission in den nächsten zehn Jahren enorme Investitionen in neue und im Wandel begriffene Wirtschaftszweige mobilisieren. Deshalb freue ich mich, dass wir und Breakthrough Energy unsere Kräfte mit bündeln. “

Wie beide Beteiligten bekannt geben, ist es das Ziel der Kooperation die Preise für CO2-senkende Technologien zu senken. Dadurch können diese dann schneller und in größeren  Maßstab zum Einsatz kommen. Wie die Europäische Kommission bekannt gab, werden die EU-Gelder im Zuge der Partnerschaft über das Forschungsprogramm Horizont Europa und dem Innovationsfond von InvestEU gestellt. Durch das Breakthrough Energy „Catalyst“- Programm sollen zu gleichen Teilen private und gemeinnützige Mittel zur Förderung der Projekte bereitgestellt werden, so die EU-Kommission. Auch wenn bei der Auswahl dieser Programme zunächst der Fokus auf den genannten vier Bereichen liegt, will Breakthrough Energy „Catalyst“ zukünftig auch die Dekarbonisierung der Stahl- und Zementproduktion fördern, so die aktuelle Ankündigung.

Mehr Tech & Nature

Startup-News by

Weiterlesen