Tech & Nature

Leaders Summit on Climate

Bekanntgabe zum Earth Day: USA wollen Emissionen bis 2030 um 50 % senken

CO2, Kraftwerk, Kohle, USA
© Unsplash

Heute ist der internationale Earthday und der erste Tag des virtuellen „Leaders Summit on Climate“.  Die Veranstaltung ist das erste klimapolitische Ereignis in der Amtszeit unter Präsident Joe Biden und findet, wie Biden bereits vor Monaten ankündigte, innerhalb der ersten 100 Tag nach seinem Amtsantritt statt. Bereits im Vorhinein des Kongresses wurde Vermutungen laut, dass einige teilnehmenden Länder wie Kanada und Südkorea Zusagen zu ambitionierten Klimazielen treffen könnten. Den Anfang machte Japan. Das Land gab aktuell an, ihren Treibhausgas-Ausstoß bis 2030 um 46 Prozent im Vergleich zu 2013 reduzieren zu wollen. Nun folgte auch eine neue Zielsetzung der USA.

Minus 50 Prozent gegenüber Niveau von 2005

Die USA wollen ihre Emissionen bis 2030 um mindestens 50 Prozent gegenüber dem Niveau von 2005 senken. Das wurde laut Informationen des Guardian bereits im Vorfeld des Kongresses von Regierungsmitarbeitern Bidens bekannt gegeben. Welche Maßnahmen konkret dazu ergriffen werden sollen, ist bisher aber nicht bekannt. „Die Vereinigten Staaten werden nicht warten, die Kosten der Verzögerung sind zu groß und unsere Nation ist entschlossen, jetzt zu handeln“, so ein Regierungsmitarbeiter.

Bis 2035 soll das Stromnetz der USA außerdem aus 100 Prozent erneuerbaren Energiequellen betrieben werden. Bereits Anfang April wurde bekannt, dass die Regierung unter Joe Biden ein Förderbudget von 220 Milliarden US-Dollar bereit stellen will, um den Übergang vom Verbrenner zum Batterie-Auto zu beschleunigen. Die Fördermaßnahmen sind Teil des zwei Billionen schweren Infrastrukturprogramms.

USA: 220 Mrd. Dollar Förderbudget soll E-Mobilität pushen

Teilnahme von 40 Nationen

40 Regierungsmitglieder sind der Einladung von Biden zum „Leaders Summit on Climate“ gefolgt. So wird die Teilnahme unter anderem von der deutschen Bundeskanzlerin Angela Merkel, dem britischen Premierminister Boris Johnson als auch dem russischen Präsident Wladimir Putin und Chinas Staats- und Parteichef Xi Jinping erwartet. Auch erfolgten Zusagen von Politikern aus Kenia und Jamaika, welche unter anderem besonders stark die Folgen der Klimakrise spüren.

Hier geht es zum Stream

Der internationale Earth Day wird bereits seit 1970 international begangen. Heute nehmen diesen über 190 Länder wahr. Jedes Jahr wird mit verschiedenen Schwerpunkten auf die aktuellen umweltpolitischen Herausforderungen hingewiesen. Das heurige Motto ist „Restore Our Earth“.

Mehr Tech & Nature

Startup-News by

Weiterlesen