Tech & Nature

Doch nicht

Aprilscherz: Umbennung von Volkswagen zu Voltswagen nur Marketinggag

Aus dem amerikanischen Volkswagen wird Voltswagen © 2021 Copyright Volkswagen US Media Site
Aus dem amerikanischen Volkswagen wird Voltswagen © 2021 Copyright Volkswagen US Media Site

Also doch: Gestern noch offiziell in einer Pressekonferenz bestätigt, bleibt heute nur heiße Luft. Wie aktuell bekannt wurde, wird sich die amerikanische Sparte von Volkswagen nun doch nicht in Voltswagen umbenennen. Die Aktion sollte nur den amerikanischen Markstart des ID.4 pushen. Die Aktion, die sich in diesem Sinne gut verkaufen lässt, ist, wie es verschiedenen Medienberichten zu entnehmen ist, aber wohl viel mehr einer internen Kommunikationspanne entsprungen. So sollte die Pressemitteilung zu der Umbenennung wohl erst Ende April 2021 veröffentlicht werden. Auch die Dementierung der Umbenennung wurde zunächst durch interne Unternehmensquellen öffentlich und erst anschließend offiziell von der Marketingabteilung von Volkswagen Amerika bestätigt.

Es wäre so schön gewesen, Voltswagen…

So lautet die Meldung noch am 30.03.2021:

Es klingt zunächst nach einem verfrühten Aprilscherz. Der amerikanische Zweig legt den Namen des deutschen Mutterkonzerns ab. Mit ihrem Rebranding zu Voltwagen und somit die Nutzung der Einheit Volt für Elektrische Spannung im Namen, will das Unternehmen sich auf dem Elektrowagen-Markt positionieren, so die Begründung des Präsidenten und CEO`s von Volkswagen America, Scott Keogh: „Die Idee eines ‚Volkswagens‘ ist der Kern unseres Wesens. Wir haben von Anfang an gesagt, dass wir Elektroautos für Millionen Menschen bauen werden, nicht nur für Millionäre. Diese Namensänderung ist eine Verbeugung vor unserer Vergangenheit als ‚people’s car‘ und unsere feste Überzeugung, dass unsere Zukunft darin besteht, das ‚people’s electric car‘ zu sein.“

CO2-Pooling: Wie Tesla Milliarden bei anderen Automarken verdient

Die Markenänderung soll einer aktuellen Presseaussendung zufolge den Namen, die Markenrichtlinien und VW.com-Design beinhalten. Umgesetzt werden soll das Re-Branding bis Mai 2021.

Marktstart für vollelektrischen SUV geplant

Selbstverständlich soll die Namensänderung die Aufmerksamkeit nicht ohne Anlass auf den Autohersteller lenken. So soll in Kürze der ID.4, der erste vollelektrische SUV, auf den amerikanischen Markt gebracht werden. Ganz wenden sich die Amerikaner aber nicht von ihrem Ursprung ab. So soll zwar der Voltswagen-Schriftzug nun alle Elektrowägen der Marke von außen zieren. Alle anderen Modelle bleiben aber bei dem VW-Emblem. Das trifft ja glücklicherweise auf beides zu – den neuen Namen und auch dem alten.

Mehr Tech & Nature

Startup-News by

Weiterlesen