Essen & Trinken

Diese essbare Schicht hält Obst und Gemüse doppelt so lange frisch

Apeel, Lebensmittelmüll, Obst, Gemüse, Supermarkt
© Apeel Sciences

Rund eine Million Tonnen Lebensmittel landen laut Umweltschutzorganisation WWF alleine in Österreich im Müll. Darunter auch große Mengen an Obst und Gemüse mit braunen Stellen. Ein kalifornisches Startup hat eine Lösung für dieses Problem gefunden. Die durchsichtige und essbare Beschichtung Apeel verlangsamt den Verrottungsprozess deutlich und soll so tonnenweise Lebensmittel vor der Mülltonne retten.

Natürliche Fettsäuren

Früchte halten laut dem Startup mit der Beschichtung bis zu doppelt so lange frisch. Das Geheimnis ist eine dünne Spray-Glasur aus natürlichen Schalen-Stoffen. Obst und Gemüse verderbe aus zwei Gründen: Wasser entweicht und Sauerstoff dringt ein. Apeel würde beide Prozesse deutlich verlangsamen. Die Schutzschicht wird aus natürlichen Fettsäuren hergestellt, die aus Obstschalen extrahiert werden. Die Beschichtung kann dadurch bedenkenlos verzehrt werden und ist geruchs- und geschmacklos.

Gegründet wurde Apeel Sciences bereits 2012 mit finanzieller Unterstützung der Bill & Melinda Gates Foundation. Ziel war es zunächst, Lebensmittelmüll in Entwicklungsländern zu reduzieren, wo Kühlung häufig keine Option ist.

Start in Europa

In den USA ist Apeel bereits im Einsatz und startet seit Ende 2019 schrittweise auch in Europa. Vergangenen Sommer hatte die EU-Kommission dafür grünes Licht gegeben, berichtet der Guardian. In Deutschland und Dänemark listen die ersten Supermärkte Avocados mit der innovativen Schutzschicht. Dadurch sollen die empfindlichen Früchte doppelt so lange frisch bleiben, wenn sie einmal reif sind.

Mehr zum Thema Lebensmittel:

Mehr Tech & Nature

Startup-News by

Weiterlesen