Warum ein Wiener Startup Bienenvölker per Post verschickt

2013 haben Mark und Martin Poreda ihr Startup Kununu erfolgreich an Xing verkauft. Seither ist es ruhig um die beiden Gründer geworden. Jetzt sind sie mit einem ungewöhnlichen Projekt zurück: Mit Hektar Nektar widmen sie sich dem Thema Bienensterben. Die Imkerei ist völlig „unterdigitalisiert“, findet Martin Poreda. Er und sein Bruder hatten bisher mit Bienen und Imkern nicht viel zu tun, aber mit der Digitalisierung kennen sie sich aus.

Das Konzept scheint aufzugehen, denn im Frühjahr ist ein Investor aus Deutschland eingestiegen und im Sommer konnten sich die beiden Gründer noch eine hohe Förderung sichern. Im Interview erklärt Martin Poreda, wie der Marktplatz von Hektar Nektar genau funktioniert und was er bringt.

Mehr Tech & Nature

Startup-News by

Weiterlesen