3D-Drucker produziert realistische Steaks für Veganer

TechAndNature - 14 Jän 2020

Vegane Steaks sollen künftig aus dem 3D-Drucker kommen © Novameat

Der hohe Fleischkonsum gilt als einer der größten Hebel, um CO2 einzusparen und so Klimazielen näher zu kommen. Der Markt an Fleisch-Liebhabern, die der Umwelt zuliebe Alternativen suchen, wächst und eine steigende Zahl an Startups und Unternehmen will sich ein Stück davon sichern. Ein erster Hype gelang rund um Burger-Patties, also faschiertes „Fleisch“, das rein pflanzlich ist. Jetzt geht es um den nächsten Schritt: Wem gelingt zuerst ein realistisch aussehendes Stück Alternativ-Fleisch, also etwa ein Steak oder eine Hühnerbrust.

+++ Dieses faschierte Pflanzenfleisch schmeckt nach Schwein  +++

Novameat: Fasrig und mit Fett durchzogen

Das spanische Startup Novameat setzt auf einen 3D-Drucker und hat nun erstmals nach mehreren Jahren etwas gedruckt, das tatsächlich aussieht wie ein Stück Steak. 3D-Drucker eignen sich perfekt für den Job, denn sie können Schicht für Schicht komplizierte Strukturen aufbauen, die aus unterschiedlichen Materialien bestehen. Für Fake-Fleisch bedeutet das, dass es fasrig sein kann und mit Fett durchzogen, wie das tierische Vorbild.

+++  AMA-Chef erklärt, was die österreichische Landwirtschaft nachhaltig macht +++

Patentierte 3D-Druck-Technologie

Novameat setzt auf einen Mix, der unter anderem auf Erbsen, Seetang und Roterübensaft basiert. Die Masse, an deren Rezeptur das Startup weiterhin feilt, wird dann durch die winzige Öffnung der patentierten 3D-Drucker-Technologie gepresst. Das ermöglicht Fasern mit einem Durchmesser von lediglich 100 bis 500 Mikrometern Durchmesser – wesentlich feiner als übliche 3D-Drucker. Noch heuer will Novameat das Fleisch in Restaurants testen und ab 2021 über Supermärkte verkaufen. Preislich soll es zu Beginn vergleichbar mit herkömmlichen Steaks sein, aber wesentlich billiger werden, wenn die Produktion ausgeweitet wird.

Konkurrenz aus Pilz-Fasern

Das Startup aus Barcelona ist nicht alleine in dem Rennen um realistische Fleisch-Alternativen. In den USA hat beispielsweise Meati Foods Steak und Hühnerbrust aus Pilz-Fasern vorgestellt. Die feinen Fasern von Pilzen sollen Fleischfasern sehr nahe kommen.

+++ Sieht aus wie ein Steak, schmeckt wie ein Steak, ist aber ein Pilz  +++

Hinter dem Text

TechAndNature

Tech & Nature ist eine Community- und News-Plattform, die sich der Verschränkung von Ökologie und Technologie widmet.

Auf diesen Events solltest du dabei sein:

Werde Teil unserer Community!

Wir versorgen dich mit handverlesenem Content, exklusiven Deals und Angeboten. Kein Spam. Versprochen.

Shares
Share This